Serviceprogramm bei Tonproblemen von AirPods Pro.

Apple hat festgestellt, dass bei einem kleinen Prozentsatz von AirPods Pro Tonprobleme auftreten können. Betroffene Nutzer haben die Möglichkeit, ihre In-Ear-Kopfhörer im Rahmen eines nun gestarteten Serviceprogramms kostenlos bei uns austauschen zu lassen.

Wir stellen Ihnen die Rahmenbedingungen des offiziellen Apple Serviceprogramms hier näher vor. Zudem haben Sie die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten, um einen Servicetermin zu vereinbaren.


Diese AirPods Pro Modelle sind betroffen.

Die von den Audio-Problemen betroffenen AirPods Pro können eines oder mehrere der folgenden Symptome aufweisen:

  • Knisternde oder statische Töne, die sich in lauten Umgebungen, beim Training oder beim Sprechen am Telefon verstärken
  • Die aktive Geräuschunterdrückung funktioniert nicht wie erwartet, beispielsweise Verlust des Bassklangs oder Verstärkung von Hintergrundgeräuschen, z. B. Straßen- oder Fluglärm

Hinweis: Sämtliche betroffenen Geräte wurden vor Oktober 2020 hergestellt. Das nun ins Leben gerufene Serviceprogramm gilt ausschließlich für AirPods Pro Modelle. 


Wir regeln das für Sie.

Als autorisierter Apple Service Provider bieten wir Ihnen einen kostenlosen Austauschservice für betroffene AirPods Pro (links, rechts oder beide) an. Vor dem Service werden die Kopfhörer überprüft, um sicherzustellen, dass sie für dieses Programm qualifiziert sind. Das AirPods Pro Ladecase ist nicht betroffen und wird nicht ausgetauscht. Vereinbaren Sie gern einen Servicetermin.


Sollten Sie noch Fragen zum Thema haben, kommen Sie gern 
auf uns zu. Wir helfen und beraten gern! Kontaktieren Sie uns einfach. 

 

Weitere Informationen. 
Durch dieses weltweite Programm von Apple verlängert sich die standardmäßige Garantieabdeckung der AirPods Pro nicht. Ihre Rechte gemäß den Verbraucher­schutz­gesetzen bleiben von diesem Programm unberührt. Das Programm ist für betroffene AirPods Pro für zwei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig.

Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.

Der von Ihnen verwendete Browser ist stark veraltet und wird nicht mehr weiterentwickelt.
Auf Grund von Sicherheitslücken sowie der Verwendung alter Standards wird der Browser von dieser Plattform nicht mehr unterstützt.
Bitte nutzen Sie einen modernen Internet-Browser, welcher aktuelle Sicherheitsstandards unterstützt. Hierzu zählen zum Beispiel der Microsoft Edge, Google Chrome sowie Firefox.